Seehofer: Vorreiter der nationalen Demokratie

Horst Seehofer
Von Ralf Roletschek - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 de, Link

Berchtesgaden. Vorreiter der nationalen Demokratie Horst „Lori“ Seehofer genießt eine Mass bayrischen Hopfenkracher, als er von unserem investigativen Reporter der Seriösen Alternative, Joseph Himmlaar, beim Auszogne* naschen erwischt wurde.


Himmlaar: Wie stellen Sie sich als bayrischer König Ihr ideales Deutschland vor, Eure Majestät Seehofer?

Seehofer (geschmeichelt): Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat reicht. *lacht* In meinem idealen Deutschland muss ich es nicht mehr schön verpacken, dass ich keine Ausländer hier haben möchte. *lacht herzhaft* Ein Grenzzaun für ein starkes und unabhängiges Bayern. *trinkt* Jedes Mal wenn in Deutschland jemand Geburtstag hat, werden in Bayern so viele Flüchtlinge abgeschoben, wie der Deutsche Jahre alt wird. Es ist egal, ob der „Tourist“ eine Aufenthaltsgenehmigung hat od-

Himmlaar (unterbricht Seehofer): Das sind ja gar großartige Ideen, Eure Hoheit!

Seehofer (schmunzelt ergiebig): Nun aber wirklich: Bundesminister des Innern, für Bau, Heimat und Finanzen reicht.

Himmlaar (beeindruckt): Wow, Sie sind wirklich ein Mann von Welt! Aber wie haben Sie denn Ihren 69. Geburtstag verbracht?

Seehofer: Joa mei, ich hab mir die ein oder andere Maß Bier mit meinem unehelichen Sohn rinsauffa, und per Konferenzschaltung die Abschiebung von 69 Flüchtlingen beobachtet. Dat war a mords Gaudi! Es ging nach Afghanistan. Abschiebungen sind toll! *lacht*

Himmlaar: *lacht* Ja, das kann ich mir vorstellen! Haben Sie denn was tolles bekommen, Herr Seehofer?

Seehofer: Also Bitte: Ich sagte doch, Bundesminister für Innen und Außen und äh… Bau, Heimat, Finanzen und Militär reicht. Mein unehelicher Sohn hat mir eine neue limitierte Edition eines „Flüchtlinge“ abschiebendenen Modellzuges geschenkt. Außerdem habe ich von meinem Weib ein schönes Wochenende im Kehlsteinhaus bei Berchtesgaden bekommen. Hier haben schon große Führungspersonen übernachtet. Aber das größte waren natürlich die Abschiebungen.

Himmlaar: *lacht* Ja, das kann ich mir durchaus vorstellen. Kommen wir nochmal auf das Thema „ideales Deutschland“ zurück: was möchten Sie beibehalten?

Seehofer: Bayrisches Bier, bayrische Tradition, bayrische Küche, die bayrische Sprache und alles andere typisch Bayrische natürlich auch. Sonst nix. Ach ja, und ein bisschen technischer Krempel.

Himmlaar: Vielen Dank für das Gespräch, Herr Minister. Ich will Sie nicht weiter stören, genießen Sie weiter Ihren Urlaub am schönen Obersalzberg, Herr Minister.

Seehofer: Jetzt aber ernsthaft. Bundesminister für Innen, Außen, Oben, Unten und Zwischendrin sowie Bau, Heimat, Finanzen, Militär und Justiz reicht. Ich bedanke mich ebenfalls für das Gespräch. Ich möchte noch anmerken , dass die Seriöse Alternative das einzige deutschsprachige Nachrichtenmedium ist, dem ich vollständig vertraue.


Die Seriöse Alternative weiß bescheid: was der Horst sagt, is always right.

 

* Auszogne: Gucken Sie bei Wikipedia nach was das ist, Sie Bamhackleter! Am Depp sei Brotzeitbeitl! Bettbrunzer!

1 Kommentar

Antworten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .