Zankapfel Rundfunkbeitrag

Fernseher
Bier und Chips gehören zum Genuss einer Bildungssendung dazu.

Der obligatorische Rundfunkbeitrag ist in Deutschland sehr beliebt: mehr als 80 Prozent der Haushalte freuen sich nach Angaben einer Forsa-Umfrage, monatlich 17,50 Euro an den Fiskus abdrücken zu dürfen. Ein überwiegender Großteil der Bevölkerung lobte zudem die Qualität des ausgestrahlten Fernsehprogramms als „exzellent“ oder „gut bis sehr gut“.

» Sturm der Liebe ist cineastisch wie literarisch unübertroffen. Ich genieße an dieser Bildungsserie insbesondere die Authentizität der Darsteller, sowie die gesellschaftliche Relevanz der angesprochenen Themen «, berichtet Heidi aus Gelsenkirchen.

Für Zank sorgt jedoch ein kleines Details im Rundfunkstaatsvertrag: die Gebühr wird nicht pro Person oder Gerät, sondern pro Haushalt erhoben. Das stellt insbesondere Wohngemeinschaften vor große Herausforderungen: welcher der Mieter ist berechtigt, den Rundfunkbeitrag zu leisten?

Rechtsanwalt G. Müse von der Kanzlei Bauer, Bachelor und Britt rät daher, sich bereits vorm Einzug in die WG über die Zahlungsmodalitäten zu einigen. „Die meisten Mieter wollen den Rundfunkbeitrag selbst zahlen und sehen es nicht ein, sich die Gebühr mit ihren Mitbewohnern teilen zu müssen.“ Wer in eine WG zieht, sollte daher bereits bei der Besichtigung klar machen, dass er die Zahlung des Rundfunkbeitrags für sich beansprucht. Sollten Ihre Mitbewohner nicht einverstanden sein, sollten Sie die Miete kürzen, bis Sie den Rundfunkbeitrag selbst bezahlen dürfen.

Weiterhin beschäftigt viele Bundesbürger die Frage, warum die Auswahl der unterstützen Fernsehsender so willkürlich erscheint. Insbesondere die Wissenschaftsformate Verdachtsfälle, Betrugsfälle, Die Schulermittler, Die Trovatos decken auf, Die Versicherungsdetektive sowie Familien im Brennpunkt werden entgegen dem offensichtlichen Willen der Bevölkerung nicht gefördert.

Die Seriöse Alternative fordert: Erhöht den Rundfunkbeitrag auf 129,99 Euro monatlich, erhebt ihn bei jedem Bundesbürger ab 9 Jahren und produziert mit den Einnahmen ein Bachelor-Spin-off für Transgender.

Die Seriöse Alternative empfiehlt: Entspannen Sie Ihre grauen Zellen täglich mit drei Stunden RTL am Nachmittag.

1 Kommentar

  1. Ich hatte großen Streit mit meinen 2 Mitbewohnern um die GEZ. Jeder wollte unbedingt selber zahlen. Mit einer Gebühr von 129,99 Euro wird sich das Problem beheben, da beides arme Schlucker sind. Ich verdiene mein Geld mit (halb)legalem Handel von Amphetaminen und Krokodilen, daher sind das für mich nur Peanuts.

Antworten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .